• Bildung,  Kommunikation

    Österreichisch vom Aussterben bedroht

    Es wird bereits vielen im alltäglichen Leben aufgefallen sein, dass der ureigene österreichische Sprachschatz immer weiter aus stirbt und dem Norddeutschem Platz macht. So wurde im Laufe der Zeit aus dem Paradeiser immer mehr die Tomate. Der Erdäpfel zur Kartoffel und viele weitere kleinere Beispiele könnten hier angeführt werden. Vor allem der Wiener Dialekt, welcher stark geprägt war von der kaiserlich französischen Bindung ist bereits beinahe vollständig verschwunden. Kaum noch jemand kennt Ausdrücke wie Plafond (Zimmerdecke), den Trottoir (Gehsteig) oder das Lavoir (Waschbecken). Wer ist daran Schuld? Die Jugend mit ihrer „seltsamen“ Ausdrucksweise? Ja und Nein… Der Germanist Peter Wiesinger hat nun diese laute Anklage, mit einer Studie bestätigt und die…

  • IT,  Software

    Bewusstsein über Cloud Computing Risiken

    Umfrage Ergebnis über Sicherheitsbedenken von Cloud Computing zeigt interessante Ergebnisse Nutzen Sie auch schon die Dienste der „Wolke“?? Dies und noch einiges mehr interessierte im vergangen Herbst eine Studiengruppe der Fachhochschule Eisenstadt. Die Gruppe befragte im Zeitraum von September bis November ca. 80 Studierende der Fachhochschulen Eisenstadt zum Thema „Nutzung von Cloud Computing“. Neben allgemeinen Fragen zum Bekanntheitsgrad von Cloud Computing und Anbietern, war ein weiterer Schwerpunkt der Umfrage das Sicherheitsbewusstsein der Cloud-User. Das Ergebnis war äußerst aufschlussreich! Es zeigte sich, dass auf der Seite der Cloud Computing Nutzer rund 35 Prozent der Befragten keinerlei Bedenken im Bezug auf die Sicherheit ihrer in der Cloud gespeicherten Daten hatten. Der Rest…