• Kommunikation,  Medien

    Wie viel Pressefreiheit ist zuviel?

    Jan Böhmermann und sein „Schmähgedicht“ über den türkischen Präsidenten Erdoğan ist seit seiner Entstehung in aller Munde, die Stellungsnahme der deutschen Kanzlerin kritisch hinterfragt und teilt eine Nation. Doch seit diesem Gedicht ist eine ethische Frage wieder mehr in den Vordergrund getreten und beschäftigt Gesellschaft, Ethik Komissionen, Politiker und Journalisten gleichermaßen. Wie viel Presse- und Meinungsfreiheit ist zuviel Freiheit? Die deutsche und österreichische Verfassung besagt, dass es Jedermann frei steht seine Meinung im gesetzlichen Rahmen zu äußern und sich auch entsprechend zu informieren. Österreich: Artikel 13 Staatsgrundgesetz: „Jedermann hat das Recht, durch Wort, Schrift, Druck oder durch bildliche Darstellung seine Meinung innerhalb der gesetzlichen Schranken frei zu äußern. Die Presse darf weder…

  • Allgemein,  Bildung,  Information

    Quantität vor Qualität

    Immer mehr Skandale um Plagiate machen in den Medien die Runde. Wodurch so manche Absolventen in ein ziemlich ungünstiges Licht gerückt werden. Doch wie es auch immer so ist, kann man nicht alle über einen Kamm scheren. Der Großteil der Absolventen sind eigentlich ziemlich eifrige Schreiberlinge und sehr penibel im Umgang mit Zitaten, Quellennachweisen und Literaturnachweisen. Und genau aus diesem Wissen und der Angst der Studierenden so etwas nie zu schaffen, schlagen sogenannte Ghost Writer mit Angeboten im großen WWW ihren Profit. Jeder der selbst einmal eine Abschlussarbeit dieser Art geschrieben hat, weiß, welche Arbeit hinter all den vielen Seiten steht. Eigentlich unabhängig davon ob man nun 20, 40 oder…

  • Facebook
    Marketing,  Medien,  Social Media

    Richtig werben auf Facebook

    Offizielle Werbeeinschaltungen bei Facebook Werbeeinschaltungen über Facebook können mit „Gefällt mir“-Einträgen von „Freunden“ versehen sein. Hier könnte eingeworfen werden, dass erst beim zweiten Blick eine Einschaltung als Werbung erkennbar sei. Allerdings sind die klassischen Werbeeinschaltungen immer in eigenen Bereichen geschalten. Durch einen Klick sind Werbeeinschaltungen einfach entfernt. Dadurch öffnet sich eine Frage, welche mit fünf verschiedenen Antworten zu beantworten ist. „Du hast diese Werbeanzeige entfernt. Warum hat sie dir nicht gefallen?“ Weil es Uninteressant, Irreführend, Anstößig, Wiederholend oder Sonstiges war. Diese Abfrage hat zwar keinen rechtlichen Einfluss auf die Werbeeinschaltung, allerdings hilft dies den Qualitätsprüfungsprozess von Facebook zu verbessern. Denn nach dem Erstellen einer Werbeanzeige prüft das Vertriebsteam von Facebook…