• Gesellschaftlich,  Kommunikation,  Social Media

    Wir sind wer wir sind

    In den letzten Jahren häufen sich die Medienartikel und Meinungsäußerungen von Professionisten über die sogenannte Generation Y. (Definition lt. Gründerszene.de: Zu der Generation Y (Englisch: Why?) zählt man die Jahrgänge 1980-1995, die dafür bekannt sind, Althergebrachtes in Frage und die Arbeitswelt auf den Kopf zu stellen.) Etliche Vorwürfe wie „Will diese Generation auch mal arbeiten?“, „Übernimmt keine Verantwortung“, „Langweiler“, „Nur fordern, nichts leisten“ kann man immer wieder lesen und genauso auch viele Gegenargumente oder „Neutralisierungen“ diverser Aussagen von Printmedien. Wie sieht das jedoch die betroffene Generation? Wie viele dieser Vorwürfe können Menschen dieser Generation tatsächlich bestätigen oder widerlegen? Und eine noch viel wichtigere Frage, kann oder muss man jeden Generationswandel in…

  • Gesellschaftlich,  IT,  Medien,  Social Media

    Safer Internet Day

    Der gestrige 9. Feber 2016 war der sogenannte Safer Internet Day und ist Bestandteil einer internationalen Initiative für mehr Sicherheit im Netz. Hierbei haben viele Länder ihre eigene kleine Initiative, abgestimmt auf das jeweilige Land ins Leben gerufen und wollen gemeinsam am sogenannten Safer Internet Day auf die mittlerweile immer größer werdende Wichtigkeit solcher Initiativen aufmerksam machen. Was macht er, was kann er, warum ist er da? Wie der Name bereits sagt, wollen sämtliche Initiativen, wie Saferinternet.at oder klicksafe.de, bei einem sicheren Umgang im großen WWW und besonders dem Umgang mit Social Medias wie Facebook, Twitter und Co unterstützen und helfen. Hierbei geht es jedoch nicht um die Frage wohin muss ich…

  • Fachhochschul Studiengänge Burgenland
    Ausbildung,  Bildung

    Masterstudiengang der FHStg Burgenland

    Nach langer Vorbereitungszeit und Ankündigungen, erreichte uns heute die offizielle Meldung, dass es nun auch einen Masterstudiengang „Information, Medien & Kommunikation“ an der FH Burgenland, Standort Eisenstadt geben wird. Lang ersehnt und nun umgesetzt, können nun all die „IM&K“ Bakk. Absolventen aufatmen und sich einem gleichwertigem Masterstudiengang widmen. „Medienausbildung am Puls der Zeit“ Mit diesem Slogan wird der neue Master Studiengang beworben und wirbt mit einigen netten Inhalten, welche besonders die Bakkalaureats Absolventen interessieren wird. Neben den Digitalen Medien rücken Themenschwerpunkte wie Community Management, Mediengestaltung, Nutzerforschung und Informationsrecht u.a. ins Rampenlicht. Der Studiengang wird als berufsbegleitend blended learning angeboten, welches sich bereits in anderen Studiengängen (BAC und MA) bewährt hat.…

  • Kommunikation,  Medien,  Social Media

    Kommunikation im digitalen Zeitalter

    Mittlerweile hat gefühlt jeder Mensch ab der Volksschule in Österreich ein Handy und weiß dieses auch in der Kommunikation zu benutzen. Kaum, dass man in einem Bus oder in der U-Bahn sitzt und nicht zumindest einer am Telefon zu Gange ist. Auch ich ertappe mich in der Freizeit oft genug dabei, mein Handy zur Hand zu nehmen. Einfach um nachzusehen wer mir denn geschrieben haben könnte. Obwohl es weder geklingelt hatte, noch ich auf eine Nachricht von jemanden warte. Entwicklung in der Dauerkommunikation Das digitale Zeitalter jedoch, lies uns alle mit mobilen Geräten verwachsen und einen großen Teil unseres Lebens werden. Beinahe täglich sehe ich Arbeitskollegen im Büro rumlaufen, mit…

  • Kommunikation,  Medien,  Social Media

    Gefahren der Social Media

    Viele Zeitungen, Informationsblätter und sonstige Quellen weisen immer mehr auf die offensichtlichen Gefahren und Stolpersteine von Social-Media Plattformen hin. Sie wollen den Benutzern damit die Augen öffnen und an deren Vernunft appellieren, nicht alle persönlichen Daten so freizügig dem WWW bereit zu stellen. „Grundsätzlich sollte man in Social Networks nur das veröffentlichen, was man nicht auch am Hauptbahnhof auf eine Plakatwand schreiben würde. Unternehmen sollten entsprechende Richtlinien erlassen, um den Missbrauch einzugrenzen.“, so Security-Experte Ralf Benzmüller. Da sich durch XING, LinkedIn und dergleichen auch sehr schnell Firmendaten und somit Angriffe bzw. Spionage über Firmen bewerkstelligen lassen, haben mittlerweile viele Unternehmen jegliche Social-Networking-Plattformen für die Mitarbeiter im lokalen Netzwerk gesperrt. Oder…